Skip to main content

Leistungsangaben beim Akku Staubsauger

In diesem Artikel möchten wir euch erklären wie ihr die Leistungsangaben von Staubsaugern richtig ablesen könnt, denn oft ist dies schwieriger als gedacht.

Viele von euch denken sich jetzt bestimmt, dass ist doch einfach wir schauen auf die angegebenen Wattzahl und sagen dann, je höher diese angegeben werden, desto höher ist die Leistung und damit auch die Saugkraft des Staubsaugers.

Nun dies ist leider nur die halbe Wahreicht.


Männchen ließt Neuigkeiten über LeistungsangabenDie angegebene Wattzahl hat nämlich nur indirekt etwas mit der tatsächlichen Saugleistung zu tun. In Wahrheit ist die angegebene Wattzahl nichts weiter als die Leistungsaufnahme, also einfach ausgedrückt, der maximale Strombedarf des Staubsaugers in der höchsten Stufe.

Natürlich ist es nicht ganz falsch davon auszugehen, dass ein höherer Strombedarf auch ein Indiz dafür ist, dass dieser Staubsauger eine hohe Saugleistung hat. Allerdings ist es auch nicht mehr als dies. Es ist einfach nur ein Indiz. In Wirklichkeit muss man viel mehr beachten als nur den Strombedarf. Da wäre z.B. die Drehzahl, Wicklung, Verarbeitung des Gerätes und vieles mehr. Wenn eine Komponente nicht besonders gut ist, kann dies dazu führen, dass der Strombedarf ansteigt aber die Saugleistung eventuell sogar schlechter ausfällt.


Nun wenn die Wattzahl, also die Leistungsangaben, uns die Saugleistung nicht anzeigt, worauf müssen wir dann achten?

 

Lustige Fakten über LeistungsangabenDies wäre dann wohl der Wirkungsgrad. Nicht nur ein Motor hat einen Wirkungsgrad, der Akku Staubsauger als Ganzes besitzt ebenfalls einen Wirkungsgrad. Je höher dieser ausfällt, umso effizienter arbeitet der Staubsauger. In der Theorie wäre ein Wirkungsgrad von 100% natürlich ideal, dies wird in der Realität jedoch nie erreicht. Das hat da mitzutun das wir in der Realität viele Faktoren berücksichtigen müssen, die eine gewisse Kraft benötigen um diese zu überwinden. Hier wäre beispielshalber die Reibung zu nennen. Diese Faktoren sorgen dafür, dass der Wirkungsgrad immer unter 100% liegt.

Natürlich spiegelt sich der Wirkungsgrad auch im Preis wieder. Denn oft ist es so, dass der Hersteller bei den billigen Produkten nicht genau auf die Verarbeitung achtet und somit der Wirkungsgrad geringer ausfällt.


Jetzt wissen wir zwar das wir auf den Wirkungsgrad achten müssen, um zu erfahren ob ein Akku Staubsauger gut ist oder nicht. Allerdings stellt sich nun die Frage: Haben Sie schon Mal den Wirkungsrad von einem Staubsauger irgendwo gesehen?

Also Ich nicht.

 

Dies liegt daran, dass kaum ein Hersteller von Staubsaugern eine nähere Angabe zu diesem Wert macht. Da früher viele davon ausgegangen sind, dass eine hohe Wattzahl der Indikator dafür gewesen ist, dass ein Staubsauger eine hohe Saugkraft hat. Haben sich einige Firmen keine große Mühe gegeben, einen Staubsauger besonders effizient zu gestalten. Denn dies würde ja bedeutet, das die Wattzahl geringer ausfallen würde, als die der Konkurrenz.

Im Zeitalter des Internets und durch Testportale wie unseres, können sich die Kunden allerdings heutzutage vor einem Kauf informieren. So sehen sie oft, dass eine hohe Leistungsangabe oft nicht dazu führt, dass ein Staubsauger auch gleichzeitig eine hohe Saugkraft hat oder gründlicher arbeitet. Bei enorm hohen Leistungsangaben sollten Sie unbedingt skeptisch reagieren und das Gerät vor dem Kauf unbedingt überprüfen oder unseren Testbericht dazu lesen.


Leistungsangaben bei Akku Staubsauger

 

Informationen zu LeistungsangabenDa die Akku Staubsauger über eine geringere Wattzahl verfügen als die herkömmlichen Netzbetriebenen Staubsauger, spielt die Leistungsaufnahme in der Werbung oft nur eine untergeordnete Rolle. Dies sorgt auch heutzutage dafür, dass viele davon ausgehen, ein Akku Staubsauger sei nicht so gut wie ein netzbetriebener Staubsauger. Das dies absolut nicht der Fall ist, hat ja der von uns getesteter Dyson V6 Total Clean bereits in unserem Praxistest bewiesen. Bei Roboter Staubsaugern liegt die Leistungsaufnahme meistens um die 50 Watt. Bei Akku Staubsaugern dagegen liegt dieser Wert bei ca. 350 Watt. Durch die Ausstattung mit verschiedenen Bürstensystemen und geringeren Saugwegen erreichen solche Geräte nahezu identische Ergebnisse wie Hausstaubsauger im Netzbetrieb.

Da uns viele Firmen das Leben in diesem Fall nicht gerade einfach machen, können wir euch nur raten, achtet nicht nur auf die angegebene Wattzahl achtet auf die Verarbeitung des Gerätes. Und versucht den Wirkungsgrad eines Staubsaugers herauszubekommen. Auf jeden Fall solltet ihr euch allerdings, vor einem Kauf unsere Testberichte durchlesen. Dort findet ihr eindeutig heraus welche Geräte gute und welche nicht so gute Leistungen bringen.


Ähnliche Beiträge

So meistern Sie Ihre Autoinnenreinigung

Autoinnenreinigung leicht gemacht

Auch wenn jeder sich davor sträubt, früher oder später muss eine Autoinnenreinigung erfolgen. Das eigene Fahrzeug wird schon längst nicht mehr als nur ein Transportmittel von A nach B angesehen. Man baut mit der Zeit eine besondere Verbindung zum Auto auf. Damit Sie sich im eigenen Gefährt weiterhin wohl fühlen, geben wir Ihnen hier einige […]

Was sollten Allergiker beim Staubsaugen beachten?

Was sollten Allergiker beim Staubsaugen beachten

Husten, Schnupfen und Atemnot sind nur einige allergische Reaktionen mit denen Allergiker jedesmal beim Staubsaugen zu kämpfen haben. Denn normale Staubsauger können die winzig kleinen Allergene nicht gut genug filtern, so dass diese Allergene beim saugen aus dem Staubsauger entweichen können und so ein Problem für Allergiker darstellen. Dabei gibt es bereits jetzt spezielle Akku […]


Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*